Gute Stoffe gibt es hier

Auf der Suche nach guten Stoffen stößt man im Internet auf viele Homepages, allerdings weiß man nie so recht, was man bekommt, wenn man einfach blind bestellt. Gute Stoffe gibt es hier: zanderino. Hier kann man sich sicher, sein dass die Qualität stimmt und außerdem hat man eine breite Auswahl an guten Stoffen.

Polyester ist einer der beliebtesten Stoffe, da er sehr reiß- und scheuerfest ist und kaum Feuchtigkeit aufnimmt. In der Bekleidungsindustrie wird er am häufigsten verwendet, weil er unglaublich viele tragefreundliche Eigenschaften mit sich bringt. Zudem kann er einwandfrei eingefärbt werden. Während des Herstellungsprozesses kann man die Fasern bereits einfärben oder danach bedrucken. Hierzu müssen aber spezielle Farbstoffe verwendet werden, die in großen Schüsseln in besonders hohen Temperaturen verarbeitet werden. Als Privatperson kann man solche Farben aber nicht kaufen oder verarbeiten. Polyester gibt es in verschiedenen Handelsnamen wie Diolen oder Vestan. Oft wird der Stoff so verarbeitet, dass er aussieht wie Baumwolle oder Leinen. Aber auch wie Seide kann man ihn aussehen lassen. Der Nachteil besteht darin, dass nur wenig Feuchtigkeit aufgenommen werden kann. Schweiß wird demnach nicht so gut aufgesaugt, allerdings ist nassgewordene Kleidung auch schnell wieder trocken. Polyamid ist ebenfalls eine Kunstfaser, die auf Erdöl basiert und wird vor allem zur Herstellung von Feinstrümpfen verwendet. Bei einfachen Bekleidungsstoffen wird Polyamid weniger verwendet und falls doch, meistens nur in ganz geringen Anteilen. Handelsnamen sind auch Nylon oder Perlon.

substances-43354_960_720

Polyacryl ist ebenfalls eine Kunstfaser, die auf Erdöl basiert. Diese Fasern sind sehr bauschig und werden nicht selten mit Wolle verglichen. Besonders gerne stellt man aus diesem Stoff demnach Pullover und Decken her. Das Material speichert Wärme und knittert nur sehr wenig. Besonders oft wird es Wolle beigemischt, um die guten Eigenschaften dieser beider Stoffe zu vereinen. Polyacryl läuft im Vergleich zur Wolle nicht ein und somit kann man bei 30 Grad ohne Probleme waschen. Polyurethan oder auch PU ist ebenfalls eine Kunstfaser und glänzt durch die besonders elastischen Fasern. Normalerweise wird dieser Stoff nicht rein verwendet, sondern einfach in andere Fasern dazu gemischt, damit mehr Elastizität gegeben wird. Kunstleder besteht besonders häufig auch aus diesem Stoff. Meistens wurde PU dann auf den textilen Untergrund aufgetragen, wobei auch eine Struktur reingedrückt werden kann, sodass das Kunsleder wie echtes Leder aussieht. Aber auch Regenmäntel und Gummistiefel werden gerne aus diesem Material hergestellt, damit eine gewisse Elastizität erreicht wird.